Parallax Image

Was ist das?

Das Liebeskunstfestival – Was ist das eigentlich? Was geschieht da?

Das Liebeskunstfestival ist eine Initiative von den Menschen der FARM Berlin, dem Platz der Liebeskunst-Gemeinschaft in Süd-Berlin.

Nach der Premiere „the very first time“ im vergangenen Jahr wird es diesen Sommer, mit anhaltender großer Begeisterung, die 2. Ausgabe des Liebeskunstfestivals geben.
Zusammengefasst zu einem Satz ist es ein freies, humanistisches und behütetes Experimentier- und Erfahrungsfeld für Liebe, Gemeinschaft, Sexualität, Kunst und Selbsterkenntnis.

In diesem Feld gedeihen die gehaltvollsten Früchte; lauter sinnliche, visionäre, verliebte, revolutionäre Früchte und von den meisten dieser Früchte kann man/frau sich im Voraus gar nicht vorstellen was da zu wachsen vermag.

Wir werden gemeinsam 10 Tage forschen, fragen, experimentieren, lieben, weinen, feiern, tanzen, chillen…
Es wird eine facettenreiche Auswahl geben an experimentellen, erotischen, therapeutischen, künstlerischen, wohltuenden, tantrischen, geistigen Erfahrungsräumen und Workshops.
Lasst uns 10 einzigartige Tage in einem gemeinschaftlichen Wunderland verbringen, und lasst uns wagen der Liebe die Freiheit zu schenken!
hearts
Bestandteile des Camp-Leben sind neben Intensivworkshops & Miniworkshops auch Kunstaktionen, Meditationen, Erlebnisräume, Feste und auch einfach Urlaub machen. Die Themen der Workshops variieren täglich, wobei es auch kleine Forschungsgruppen über mehrere Tage geben kann.

Es ist eine Zeit um in Kontakt zu kommen, Netzwerke aufzubauen und Verbindung zu schaffen.

Wir möchten dabei keine Richtung wie z.B. Tantra oder Polyamorie besonders hervorheben, sondern ganz verschiedene Facetten nebeneinander belassen und uns ihre einzelnen Perspektiven anschauen. Finde selbst heraus, was für dich gerade richtig ist, was dir gut tut. Wir werden einen freien und liebevollen Raum kreieren, im dem Du dich selbst erforschen und erkennen kannst.

Du kannst intuitiv aus einem offenen Programm wählen, an welchem Workshop du teilnehmen möchtest oder einfach die Natur genießen oder mit Freunden in der Hängematte kuscheln. In diesem fließenden gemeinschaftlichen Feld wird deine Impulsivität geweckt, Lebendigkeit entfacht und Selbsterkenntnis unterstützt.

Unsere Teacher sind eingeladen neues auszuprobieren und vorgefertigte Konzepte zu Hause zu lassen.

Wo findet es statt?

Das Festival findet auf der FARM Berlin statt, dem Platz der Liebeskunst-Gemeinschaft Berlin statt, auf einem idyllischen Vier-Seiten-Bauernhof mit viel Grün am südlichen Rande von Berlin. Seit 2013 gibt es hier immer wieder schöne und inspirierende Treffen von Menschen des Liebeskunstprojektes wodurch der Platz zu einem kleinen eigenen Zentrum bzw. einer Keimzelle wurde.

Es handelt sich um einen denkmalgeschützten Vier-Seiten-Bauernhof mit mehreren kleinen Nebengebäuden auf einem knappen Hektar Land welches an ein Naturschutzgebiet grenzt. Der Hof liegt in einer idyllischen dörflichen Umgebung mit herzlichen, berlinerisch weltoffenen Nachbarn. Abends, wenn alles ruht und die Frösche mit den Nachtigallen um die Wette quaken und die kleine Dorfkirchenglocke zart die Uhrzeit schlägt, hebt sich das Gefühl in einem kleinen Dörfchen weit weg zu wohnen.

Und doch liegt der Platz keine halbe Stunde von Kreuzberg/Friedrichshain entfernt und inmitten der optimalen Infrastruktur der Metropole Berlin mit Flughafen, Autobahn (A113) und S-Bahn (S 9) in unmittelbarer Nähe. Gleich vor dem Hof fährt zudem der Bus.

Anreise:

Die konkrete Adresse und weitere Anreiseinformationen erhältst du mit der Anmeldebestätigung.

Wer ist dabei?

Das Festival wird gestaltet von einem erfahrenen Team, vielen bekannten Liebesaktivisten, Dozenten und Lehrern sowie auch von dir und deinem Nächsten.

Das Team

Das Team führt euch durch die gesamte Zeit, schafft Verbindung und kreiert aus ihrem eigenen umfassenden Erfahrungsschatz auch verschiedene Erfahrungsräume.

team-saskia

Saskia Mieszkalski

team-konstantin

Konstantin Stavridis

andrea-mess

Andrea Mess

ralph-freytag

Ralph Freytag

… und viele weitere unterstützende Hände, sowie Künstler, Verwöhnlinge und Zauberinnen!

Liebesaktivisten, Dozenten und Künstler

Erfahrene Workshopleiter bieten an den Nachmittagen kompakte, aber umfassende Workshops an und geben so einen Einblick in ihre Spezialgebiete. Dabei haben wir verschiedene Lehrer eingeladen, ein besonderes Programm für euch zu entwickeln…

Aktuelle zugesagte Dozenten & Künstler:

seani-love

Seani Love

michaela-riedel

Michaela Riedl

astrid-vlamynk

Astrid Vlamynck

felix-falkenhahn-2

Felix Falkenhahn

christoph-kahse

Christoph Kahse

ottokarcoat

Ottokar Lehrner

mater-polonia

Mater Polonia

anke-rocco

Anke Mrosla und Rocco Hammes

rita-muehlenbrink

Rita Mühlenbrink

silke-vom-bauer

Silke vom Bauer (VeeBee)

amar-petersen

Birte Amar Petersen

Para Hybrid

Para Hybrid

shoshanna-crow

Shoshanna Crow

bettina-dornics

Bettina Dornics

portrait-dummy

David Bloom

portrait-dummy

Federica Fiore

portrait-dummy

xxx

portrait-dummy

Claudia Steiger

portrait-dummy

xxx

portrait-dummy

xxx

…und weitere!

Du hast als Teilnehmern die Möglichkeit in mehreren Open-Circles-Zeiten deinen eigenen Mini-Workshop (je 1-3 Std.) den Gästen anzubieten. Die Workshopangebote werden jeweils am Abend zuvor zusammengestellt. Gern kannst du uns auch jetzt schon deine Vorschläge schicken: festival @ liebeskunst . de
Forschungsreisende können sich in kleinen Gruppen zusammenschließen, um im „Geiste der Wissenschaft“ besondere Fragen der Liebe über einen längeren Zeitraum zu untersuchen.

Warum sollte ich dabei sein?

Während der 10 Festivaltage im vergangenen Jahr gab es eine Fülle von magischen Momenten in denen uns immer wieder überwältigend auffiel, wie wertvoll und einzigartig dieses Festival ist. Wir haben eine kleine neue Welt geschaffen und Visionen leben lassen. Viele Träume wurden realisiert und einen Geschmack von „so kann das Leben auch sein“ gegeben.

In dem ist es uns wichtig, immer wieder Bezug zum sogenannten „normalen Leben“ zu nehmen und mit dem Festival auch eine gesellschaftliche Aussage zu verbinden.

So lautet der Titel des diesjährigen Festivals:

M E H R . F R E I H E I T . W A G E N .

Dies soll ein gesellschaftlicher Aufruf von uns sein in einer Zeit in der immer mehr Grenzen geschaffen werden, nach immer weiteren Regeln verlangt wird, die Freiheit der Liebe dem allgemeinen Kontrollwahn zum Opfer zu fallen droht.

Wir leben in einer Zeit, die uns immer weiter in die Enge bringt. Eine Zeit, in der Menschen und Nationen sich immer stärker voneinander abgrenzen. Das Hauptwesensmerkmal der ganzen rechten Parteien, die überall in Europa gerade gedeihen ist Abgrenzung. Ein Klima der Angst geht um und errichtet Zäune, an Grenzen, an Wohnsiedlungen und im Innersten der Menschen. Es werden überall wieder Grenzen bewacht.

Was bedeuten Abgrenzung und Kontrolle in der Tiefe, welche scheinbare Sicherheit suggerieren sie?

Diese „Sicherheits-Esoterik“ der angeblich „Normalen“, dem fatalen Glauben an eine heilbringende Sicherheit, in unserem Inneren wie auch in unserem Äußeren wollen wir mit unserem gesellschaftlichen Aufruf zu entlarven helfen:

MEHR FREIHEIT WAGEN!

Ist eine Wirklichkeit vorstellbar in der wir einander vertrauen, statt uns ständig gegenseitig immer weiter zu kontrollieren?

Wir wollen dem allgemeinen Zeitgeist der Abgrenzung und des Sicherheitswahns ein leidenschaftliches Bekenntnis zur Freiheit entgegensetzen.

Freiheit ist die Basis von allem.

hearts

Wie wäre unsere Welt wenn wir uns trauen würden, mehr Freiheit zu wagen, für das einzustehen was wir wirklich wollen?
Was könnte es bedeuten sich auf mehr Freiheit einzulassen?
Sich selbst und den anderen mehr Selbstverantwortung zuzutrauen anstatt sie zu kontrollieren?

Echte Freiheit beginnt dort wo wir es wagen uns so zu zeigen wie wir wirklich sind. So wie es unsere Natur ist.

In unserer Freude, unserer Lust, unserer Trauer… Wir brauchen uns nicht länger zu verstecken.
10 Tage „mehr Freiheit wagen“, im geschützten Wunderland auf der Farm.

Liebe ist bekanntlich frei, aber mehr noch, sie kann nur in Freiheit gedeihen, Freiheit ist die Voraussetzung für das Gedeihen der Liebe. Es gibt keine Sicherheit für die Liebe, kein Bewahren und auch keine Garantie.

Und zugleich wissen wir, dass ohne Liebe die ganze Menschenwelt vollkommen sinnlos ist.
Eine unfreie Welt wird niemals Liebe finden, von daher lasst uns mehr Freiheit wagen.

Unsere größte Sehnsucht und zugleich unsere größte Angst betrifft die Liebe.

Jeder Schritt der Selbsterkenntnis, der inneren Klärung und Verarbeitung führt hin zum Entdecken der Liebe im eigenen Herzen. Jeder Schritt zu unserem Allerinnersten führt uns zu mehr Liebesfähigkeit, befreit uns von Konditionierungen, führt uns dazu, unsere Schönheit in der Wirklichkeit zu erkennen. Diese Schritte sind es, die uns glücklich machen und das Bedürfnis reifen lassen dieses Glück mit anderen Menschen zu teilen.

Mit jeder wirklichen Liebes-Erfahrung die wir machen, können wir mit der nötigen Integration diese an andere weitergeben und so mehr Liebe und Glück in die Welt bringen und vielleicht das Elend verringern.

Bringe mehr Liebe und Freiheit in die Welt, und sei so ein Multiplikator.

Die einzig wirkliche Revolution, die es im Leben gibt, ist die Liebe.

Sei Teil dieser Revolution, mach dich auf für die Liebe, sei frei. Gemeinsam mit anderen Menschen, die sich auch auf diesen Weg machen.

Testimonials

Rückmeldungen zum Festival 2015 – The very first time

„DANKE für euren Mut, euer Engagement, eure Inspiration!!“

„Ich bin nachhaltig inspiriert und tief berührt von diesem Event und freue mich auf das nächste Mal!“

„Danke, dass Ihr das macht. Ich werde wieder dabei sein.“

„Noch einmal vielen Dank für die magische Zeit mit euch!“

„War ein sehr bewegendes the very first time und ich bin froh, dabei gewesen zu sein in all dem geilen Wahnsinn!“

„Großes Lob, ihr wart wirklich sehr professionell und präsent.“

„Ich freue mich auf ein nächstes Mal. Genial, dass es so ein Festival in Berlin gab.“

„In mir ist seit dem Festival eine höhere Qualität von Lebensfreude und Leichtigkeit und mehr Präsenz. Das ist eine ganz schöne Ausbeute für gerade mal zehn Tage, oder?“

„Ich, notorische Eigenbrödlerin, habe völlig unerwartet doch glatt meinen Gemeinschaftssinn entdeckt! „

„Ich spüre, dass ich seit dem Liebeskunstfestival weniger im Kopf und mehr im Herzen bin, mehr fühle, sinnlicher und achtsamer mit mir und meinen Mitmenschen bin.“

„Ich habe wieder mehr Lust auf Festival/Workshops bekommen die in die Tiefe gehen und wirklich etwas in mir berühren. Auf andere Weise mit Menschen in Kontakt kommen.“

„Das Festival hat mich im Umgang mit mir selbst entspannt. Ich habe den Eindruck gelernt zu haben.“

„Für mich war alles nahezu perfekt organisiert. Und das beim ersten Mal. Hut ab!“

„Was war dein Highlight im Festival? Das Gesamte – die schönen Räume, der liebevoll gestaltete Platz, das Miteinander, die Gespräche, das Essen – eben alles. Die vielen schönen Begegnungen, die Offenheit der Menschen und Teil einer Gemeinschaft zu sein. Zu spüren welche Kraft entsteht bei einer gemeinsamen Vision. „

„Ich glühe noch immer für die Menschenpflichten.“

„Die Menschenpflichten als roten Faden fand ich super.“

„Die Transformation Station war toll! Selten so viele Männer im Tütü gesehen :-)“

„Mir hat das Forum sehr gefallen.“

„Das beste Festival- /Seminaressen ever!!! Unvergesslich! Das Essen war ein FEST!!!“

„Wir sagen allen, wie lecker und vielfältig vegetarisches Essen sein kann und wir essen nicht so viele Tiere!“

„Und die Live Band ? Die Jungs haben klasse gespielt!“

„Habe mich insgesamt sehr inspiriert gefühlt, was v.a. an der Stimmung, der Grundhaltung und dem Umgang miteinander lag. Das hat mir ein Gefühl von Freiheit gegeben, wodurch ich einiges/mich ausprobieren konnte, was sehr inspirierend war.“

„Der Pferdestall war mein absolutes Highlight. Wundervolle Erfahrung! Eine wichtige Aktion für die erotisch sinnliche Atmosphäre und das Gelingen des Festivals.“

„War schön zu wissen, dass es (mit den Soul Angeln) jemanden gibt, der für mich da ist, wenn ich es brauche. Ich konnte aber alle aufkommenden Themen mit den Menschen, mit denen ich sowieso in Kontakt war, klären.“

Parallax Image 2

Wie komme ich dazu?

Teilnehmer

Das Festival ist eine Veranstaltung insbesondere für Menschen, die sich der FARM in Berlin-Bohnsdorf und dem Berliner Liebeskunstnetzwerk verbunden fühlen bzw. damit Kontakt aufnehmen möchten. Du kannst uns gerne kennenlernen und mit dabei sein, falls dies neu für Dich ist. Bitte schreibe uns ein paar Worte über dich selbst und was dich zur Teilnahme am Festival inspiriert.
Wir sprechen unkonventionell denkende und liebende Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, Szenen und Subkulturen an, um sich untereinander auszutauschen und um voneinander zu lernen. Dabei geht es uns nicht um Konsum, sondern um gemeinschaftliches Einlassen, Erleben und Experimentieren. Wir freuen uns daher besonders über Menschen, die das gesamte Festival dabei sind und haben günstige Konditionen für Früh-Entschlossene.

Buchungsmöglichkeiten

Für ein optimales Miteinander und eine besondere Energie am Platz ist das Liebeskunst-Festival als Komplettveranstaltung für die gesamten 10 Tage (12. – 21. August) gedacht. Die Teilnahmegebühr für das gesamte Festival beträgt zum Normalpreis € 630,- bzw. € 495,- für Frühbucher, die sich bis zum 1. Juni 2016 verbindlich anmelden und zeitnah bezahlen.
Im Festivalpreis enthalten sind alle angebotenen Workshops, Vorträge, Tanzveranstaltungen und Morgenangebote, eine super leckere vegetarische, weitestgehend biologische Vollverpflegung mit Lebensmitteln aus der Region sowie Übernachtung auf dem Zeltplatz auf dem Gelände.

Da die volle Teilnahme leider nicht jedem möglich ist, gibt es für einen kleinen Anteil an Gästen (prozentual zum Anmeldestatus der Vollzeitgäste) die Möglichkeit eine Teilnahme als Kurzcamp für die ersten vier Tage (12. – 15. August) oder als 7-Tage-Ticket für den zweiten Teil (15. – 21. August) zu buchen.

Für Mitarbeiter (gerne Studierende, Auszubildende oder Gemeinschafts-Interessierte) gibt es Ermäßigungen. Wer z.B. in Küche, Bar- oder Putzteam mitarbeitet, kann zum reduzierten Preis von € 315,- dabei sein. Die Mitarbeitszeit beträgt maximal 4 Stunden am Tag. Bitte sei dir darüber bewusst, dass du als Mitarbeiter nicht an allen Programmpunkten teilnehmen kannst.

Preisgestaltung

Variante Dauer Preis
Frühbucherpreis (bis 01.06.2016) 10-Tage-Ticket 495,- Euro*
Normalpreis 10-Tage-Ticket 630,- Euro*
Wochen-Ticket  (15. – 21.08.2016) 445,- Euro*
Kurzcamp-Ticket  (12. – 15.08.2016) 250,- Euro*
Mitarbeiter 10-Tage-Ticket 315,- Euro*
*) *Preise inkl. MwSt.Eine vollständige Bestätigung zur Teilnahme besteht erst nach:
a) Rückmeldung mit Teilnahmebestätigung durch uns an dich per E-Mail sowie
b) der Zahlung der jeweiligen Teilnahmegebühr auf unser Konto.

Teilnahme ab 18 Jahre.

Anmeldung